Elektromechanische Aktuatoren mit eingebetteter CAN-Bus-Unterstützung: Eine neue Ära umweltfreundlicher, leistungsstarker Antriebe in mobilen Arbeitsmaschinen

Thomson Industries, Inc.
Favoriten

Neue konstruktive Möglichkeiten durch Elektroantriebe mit eingebetteter CAN-Bus-Steuerung

Elektromechanische Aktuatoren erhalten dank Unterstützung des CAN-Bus-Vernetzungsstandards (Controller Area Network) zusätzliche Intelligenz. Dies eröffnet Maschinenkonstrukteuren noch mehr konstruktive Möglichkeiten, um den besonderen Anforderungen von Land- und Baumaschinen sowie sonstigen mobilen Arbeitsmaschinen gerecht zu werden.

Der Electrak HD von Thomson mit optional integriertem J1939 CAN-Bus bietet erhebliche Verbesserungen in puncto Leistung und Wartung. Die Vorteile sind:

• Plug&Play-Datenaustausch mit geeigneten Geräten im selben Netzwerk.

• Stromverteilung über einen gemeinsamen Verdrahtungsbus: separate Kabel zwischen den einzelnen Geräten und der Stromversorgung können entfallen.

• Schaltvorgänge als integrativer Bestandteil der Aktuator-Elektronik: keine externen Schaltelemente und Anschlüsse.

• Hervorragende Positionssteuerung für eine durchgängig zuverlässige Speicherung der Positionen.

• Niederstromschalten erhöht die Sicherheit und erlaubt Aktuator-Befehle mittels Niederstromsignalen.

Ein kürzlich veröffentlichter technischer Artikel erläutert die Vorteile im Detail. Lesen Sie ihn auf der Thomson-Webseite.

Busnetz Prüfer-Area Networks (KÖNNEN Sie), in den beweglichen Auslandstraßenanwendungen
{{medias[89296].title}}

{{medias[89296].description}}

{{medias[89297].title}}

{{medias[89297].description}}

{{medias[89298].title}}

{{medias[89298].description}}

Andere zugeordnete Trends