Strömungsschalter mit Temperaturüberwachung

monika.adrian@wika.com
Zu meinen MyDirectIndustry-Favoriten hinzufügen

Klingenberg, Oktober 2016.

Für Applikationen mit flüssigen Messstoffen hat WIKA den neuen elektronischen Strömungsschalter Typ FSD-3 mit Digitalanzeige entwickelt. Schalt- und Analogausgänge für Strömung, Temperatur und Diagnose ermöglichen eine hohe Einsatzflexibilität.

Der Typ FSD-3 kann die Prozesssteuerung mehrfach unterstützen: als Strömungswächter (über die Schaltfunktion), als Trendanzeiger für die Medienströmung (über das Analogsignal) und mit einer integrierten Temperaturmessung (-20 °C … +85 °C). Die optionale Diagnosefunktion reagiert bei Sensordefekt (Schaltfunktion) und Überschreitung des Strömungs- und Temperaturmessbereichs (Displayanzeige).

Der neue Strömungsschalter ist über die Vor-Ort-Anzeige und eine selbsterklärende Menüführung gemäß VDMA-Standard einfach zu parametrieren. Er misst Strömungen in den Bereichen von 5 … 150 cm/s (Wasser) und 3 … 300 cm/s (Öl), der Messwert wird in Prozent angezeigt. Die Nichtwiederholbarkeit der Strömungsmessung (5 … 100 cm/s) beträgt ≤ 2 cm/s, die der Temperaturmessung ≤ 0,5 K.

Als erstes WIKA-Gerät seiner Art funktioniert der FSD-3 nach dem kalorimetrischen Messprinzip, wonach der Wärmeabtrag eines beheizten Fühlers direkt mit der Strömungsgeschwindigkeit korreliert. Diese Messmethode kommt ohne bewegliche Teile aus. Daher arbeitet der neue Strömungsschalter verschleißfrei.

Anzahl der Zeichen: 1272

Kennwort: FSD-3

Strömungsschalter mit Temperaturüberwachung

Andere zugeordnete Trends

Verwandte Suchbegriffe