AMF präsentiert drahtlose Kommunikationstechnologie für die Fertigung

AMF Andreas Maier GmbH & Co. KG
Zu meinen MyDirectIndustry-Favoriten hinzufügen

Abfragepositionen in der Fertigung drahtlos übermitteln

Neu im Sortiment der Andreas Maier GmbH & Co. KG (AMF) ist AMF-Funksensorik. Damit bietet das innovative Traditionsunternehmen eine drahtlose Kommunikationstechnologie für Fertigungsumgebungen. Das Set aus Gateway, Sender-Units und Mikroschaltern überträgt abgefragte Positionen drahtlos über Bluetooth Low Energy 4.0 Technologie an die Maschinensteuerung. Die platzsparende, kostengünstige Lösung schafft die Basis für vollautomatisierte, mannlose Fertigungsprozesse. Mit Schaltern bis Schutzart IP67 auch für raue Umgebungen.

„Mit unserer neuen Funksensorik und der drahtlosen Signalübertragung schaffen Anwender die Basis für mannlose Schichten“, betont Erik Laubengeiger, Vertriebsleiter der Andreas Maier GmbH & Co. KG. Die neue AMF-Funksensorik ist eine drahtlose Kommunikationstechnologie für Fertigungsumgebungen die damit vollautomatisiert und mannlos betrieben werden können. Das Set aus Gateway, Sender-Units und Mikroschaltern sowie WLAN-Router und weiterem Zubehör überträgt abgefragte Positionen drahtlos, störungsfrei und energiesparend über Bluetooth Low Energy 4.0 Technologie an die Maschinensteuerung oder auf Tablets.

Komplett-Set für vielfältige Abfragen

Schnittstelle ist ein Gateway, das die Funksignale der Sender-Units drahtlos empfängt, überwacht, visualisiert und an die Maschinensteuerung weitergibt. Es verfügt über acht drahtlose Eingänge und acht potentialfreie Relaisausgänge. Das Funksignal wird störungsfrei und energiesparend mit 2,4 GHz über Bluetooth Low Energy (BLE 4.0) übertragen. Die Reichweite beträgt mindestens zehn Meter, Antennenverlängerungen erweitern die Übertragungsstrecke.

Die Sender-Units gibt es in zwei Baugrößen mit Batterien für bis zu 1,5 oder bis zu fünf Jahren Laufzeit. Der Eingang empfängt kabelgebunden die Signale der Sensoren, die es bis Schutzart IP 67 für raue Umgebungen gibt. Das können Mikroschalter im Kunststoffgehäuse mit Mini-Hubtaster sein oder Reedschalter als Zylindersensor für T-Nut Zylinder. Die Sensoren erfassen beispielsweise Ringmagnete im Zylinderkolben, ermitteln die Griffpositionen von Robotergreifern, detektieren Positionen von Werkstücken oder stellen Schließpositionen von Spannsystemen fest. Darüber hinaus bietet AMF kabellose Funk-Druckschalter zur Drucküberwachung hydraulischer Spannkreise. Weitergegeben werden die Signale drahtlos an das Gateway.

Basis für vollautomatische, mannlose Fertigung

Mit der AMF-Funksensorik schaffen Anwender die Voraussetzung für eine vollautomatisierte, mannlose Fertigung. Passendes Zubehör erweitert die Möglichkeiten. So kann ein WLAN-Router angeschlossen werden, um mittels Tablet auf die webbasierte Benutzeroberfläche des Gateways zuzugreifen. Ein Pairingstick aktiviert den Verbindungsmodus der Sender-Units, Antennenverlängerungen und Ersatzbatterien mit Flachdichtung gehören ebenso zum Sortiment des Herstellers.

Neue AMF Funksensorik: Gateway im Schaltschrank, verbunden mit der Maschinensteuerung.
{{medias[96098].title}}

{{medias[96098].description}}

Neu: AMF-Funksensorik für eine drahtlose Kommunikationstechnologie in Fertigungsumgebungen.

Die neue AMF Funksensorik ist in der Werkstück- und Spannmittelabfrage vielseitig einsetzbar.

Andere zugeordnete Trends