video corpo cad

Flexibel, präzise und robust

Aventics GmbH
Zu meinen MyDirectIndustry-Favoriten hinzufügen

Neue elektronische Drucksensoren von AVENTICS

Ein piezoresistiver Drucksensor misst bei den neuen Drucksensoren exakt Relativdruck, Vakuum und Überdruck. Durch die neue Funktion „Nullpunkt-Offset“ kann der Drucksensor jederzeit neu auf Normaldruck zurückgesetzt werden. Das verbessert die Messung und damit die Schaltung. Durch die intuitive Menüführung nach VDMA können Anwender einfach Druckeinheiten, Rückschaltpunkte, Hysterese- und Fensterfunktionen programmieren. Diese Flexibität eröffnet zusätzliche Möglichkeiten zur Standardisierung bei Maschinenherstellern.

Der Sensor mit einer Schaltzeit von fünf Millisekunden ist wahlweise mit zwei digitalen sowie einem digitalen und einem analogen Ausgang oder ab Ende 2014 mit einem Anschluss für den I/O-Link ausgestattet. Die digital einstellbaren Ausgänge unterstützen über PNP und NPN hinaus auch push-pull. Bei diesem Verfahren ist das Messsignal unempfindlicher gegenüber Interferenzen. Zusätzlich verfügt der Drucksensor über Hysterese- / Fenstermodi sowie NC/NO-Funktionen. Die analogen Ausgänge lassen sich einfach zwischen Strom und Spannung umschalten. Die Verbindung über den I/O-Link erweitert die Parametrier- und Diagnosemöglichkeiten und spiegelt einen Trend bei modernen Automatisierungskonzepten.

Die elektronischen Drucksensoren der Serie PE5 sind besonders bedienerfreundlich. Die zehn Millimeter großen Zahlen auf dem hinterleuchteten LCD Display sind besonders gut erkennbar. Ein Farbwechsel des Displays von Grün auf Rot zeigt auf den ersten Blick das Verlassen des eingestellten Drucks, oder Probleme mit der Versorgungsspannung sowie andere Fehlermeldungen an.

Die Serie deckt fünf Druckbereiche zwischen -1 und 12 bar ab und eignet sich auch für den dezentralen Einbau in rauen Umgebungen. Die neue Serie erfüllt die Schutzklassen IP65 und IP67. Die Gehäusefront fertigt AVENTICS dazu in einem Werkzeug, Deckel und Gehäuse sind verschraubt. Die Serie PE5 arbeitet Labs-frei und kann damit auch in Lackieranwendungen eingesetzt werden.

Die hohe Flexibilität bei den Funktionen setzt sich bei den Montagemöglichkeiten fort. Die Drucksensoren sind auf die Montage an DIN-Hutschienen oder FRL genauso auslegt wie in einer Schalttafel oder an einer Wand.

Flexibel, präzise und robust

Andere zugeordnete Trends

Verwandte Suchbegriffe