FOBA erweitert Portfolio mit neuem Y.0200-S Faserlaserbeschriftungssystem

FOBA Laser Marking + Engraving
Zu meinen MyDirectIndustry-Favoriten hinzufügen

FOBA hat ein weiteres Markiersystem für die Linienintegration eingeführt: Das neue Faserlasersystem FOBA Y.0200-S ergänzt die Reihe der besonders kleinformatigen und anpassungsfähigen Beschriftungslösungen.

Der leistungsstarke Markierlaser zeichnet sich durch seine kompakte Bauform und Vielseitigkeit in Einbau und Anwendung aus.

FOBA kennt die Herausforderungen bei der direkten Bauteilkennzeichnung und will mit dem neuen Faserlaser Y.0200-S viele der besonderen Anforderungen an die Teileidentifikation lösen. Das System ist ideal für anspruchsvolle Projekte in der Elektronik- und Automobilzulieferindustrie oder in der Metall- und Kunststoffverarbeitung. FOBAs Y.0200-S hält mit den gesetzlichen Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit Schritt und erstellt Codes von hoher Kontrastschärfe und langer Haltbarkeit, auch auf stark beanspruchten Produkten.

Der 20-Watt-Faserlaser ermöglicht eine variable Anpassung an verschiedene Produktionserfordernisse. Zur Auswahl stehen ein 6-mm-Markierkopf für die Hochgeschwindigkeitsproduktion oder ein 10-mm-Markierkopf für die präzise und detailreiche Teilekennzeichnung.

Die optimale Datenverarbeitung und hohe Markiergeschwindigkeit sorgen für hohe Produktivitä: Es können bis zu 1.300 Zeichen pro Sekunde mit dem 6-mm-Markierkopf oder bis zu 1.000 Zeichen pro Sekunde mit dem 10-mm-Markierkopf erreicht werden, abhängig von der Art der Anwendung.

Der neue Markierlaser lässt sich problemlos in unterschiedliche Produktionslinien einbauen, und Anwender können den Markiervorgang über FOBAs Touch Control Software FOBA Go auf dem eigens für die Produktionsumgebung nach IP65-Standard geschützten 10 Zoll-Farbtouchscreen FOBA Touch steuern, ebenso wie über alle gängigen browserbasierten Benutzeroberflächen.

„Unsere Kunden haben dieses leichte, kompakte und flexible Faserlaser-Markiersystem bereits sehr gut angenommen“, sagte Wen Xiao, FOBAs Regional Manager in der APAC-Region. „Sie profitieren von der Flexibilität eines Laserkopfes mit wahlweise null oder 90 Grad Strahlaustritt und schätzen die einfache Montage eines der kleinsten auf dem Markt verfügbaren Markierköpfe.“

Das FOBA Y.0200-S Markiersystem kann über einen nach IP65-Standard geschützten 10.1-Zoll Farb-Touchscreen gesteuert werden. (Bildrechte: FOBA)
{{medias[132787].title}}

{{medias[132787].description}}

Andere zugeordnete Trends