Zu meinen Favoriten hinzufügen

#Produkttrends

Neuer Schwingungs- und Prozessmonitor PCH 1420

Jeder Schwingungskanal des PCH 1420 ist auf den Betrieb mit 2 simultanen Frequenzbändern ausgelegt. Die Bänder sind von 0,7 Hz bis 11,5 kHz konfigurierbar und überwachen den Bereich von 10-1000 Hz (ISO 10816-3) sowie den Hochfrequenzbereich von 2-10 kHz, in dem Resonanzen von Rollenlagern gemessen werden. PCH verwendet mehrere Detektoren zur Erkennung von Lagerfehlern gleichzeitig, um Schäden so früh wie möglich festzustellen. So bietet der PCH 1420 die Überwachung von Hochfrequenzbreitbandsignalen sowie die Analyse von Hüllkurve (Envelope), Völligkeitsgrad (Kurtosis) und Crest-Faktor zur Erkennung von Lagerfehlern. Alle Detektoren sind gleichzeitig aktiv und verarbeiten Eingabewerte von bis 4 Messpunkten in Echtzeit.

Falls ein Alarmgrenzwert überschritten wird, benachrichtigt das integrierte Alarmrelais den Benutzer über eine an das Steuerungssystem angeschlossene Rundumleuchte, ein akustisches Signal, oder durch direktes Abschalten der Maschine. Der PCH 1420 sendet auch dem jeweiligen Schwingungsniveau entsprechende 4-20 mA Signale, die für Trendanalysen in der benutzerseitigen Systemsteuerung verwendet werden können. Trendanalysen sind auch unter Verwendung der kostenlosen Software PCH Vibration Studio auf einem Standard-PC oder Laptop möglich.

Die mitgelieferte Anwendersoftware PCH Vibration Studio kann auch zur Aufzeichnung von Schwingungsverlaufsignalen (Rohdaten) und zur FFT-Analyse der aufgezeichneten Daten verwendet werden.

Der PCH 1420 erfüllt zudem die Anforderungen an funktionale Sicherheit gemäß ISO 13849-1 und ist für den Maschinenschutz gemäß der API670-Normen für eine Reaktionszeit von weniger als 100 ms einsetzbar.

Der Schwingungsmonitor eignet sich ebenfalls hervorragend für OEM-Hersteller und ermöglicht bei Bedarf die Entwicklung individueller Lösungen.

Infos

  • PCH Engineering A/S