{{{sourceTextContent.title}}}

UWT - Lösung in Fischöl in Dänemark

Simone Hadraschek
Zu meinen MyDirectIndustry-Favoriten hinzufügen

{{{sourceTextContent.subTitle}}}

Ein Fischfutterhersteller mit Sitz in Dänemark suchte nach einer durchgängig präzisen, aber einfachen, benutzerfreundlichen Füllstandsüberwachung für seine Fischöllagertanks. Neben der Verwendung als Schmiermittel, zur Ledergerbung und aufgrund seiner Omega-3-Fette als Nahrungsergänzungsmittel wird Fischöl vor allem bei der Herstellung von Haustierfutter und in der Aquakultur verwendet. Die Fischzucht, als eine schnell wachsende globale Industrie, erfordert von den Anlagenbetreibern eine ständige Optimierung ihrer Produktionstechnologien und -prozesse. Bei den Lagerungsprozessen erwies sich die robuste, kapazitive HF-Stabsonde dank der präzisen Oberflächenerkennung und der automatischen Kalibrierfähigkeit des Geräts als optimale Lösung für den Fischfutterhersteller.

Moderne Sensoren mit dem kapazitiven Messprinzip

Bei pastösen, flüssigen oder viskosen Medien eignen sich die von der UWT GmbH angebotenen kapazitiven Messsysteme zur Überfüllsicherung und als Bedarfs- und Leermelder in Prozess- und Lagerbehältern. Die hohe Empfindlichkeit, das lebensmittelgerechte Design und die Vielfalt der Halterungen machen sie zur idealen Lösung für verschiedene Anwendungen in der Lebensmittelindustrie. Im Rahmen der Modernisierung der Inhaltsüberwachung entschied sich der Anlagenbetreiber, der seit über 50 Jahren Fischfutter für die Süß- und Salzwasseraquakultur produziert, seine Fischöllagerprozesse mit dem kapazitiven RFnivo®-Stabsensor auszurüsten, um die Füllstände zuverlässig zu überwachen. Zusammen mit dem dänischen Partner DANOVA ApS aus Rude führte UWT im Vorfeld Tests in den auszurüstenden Tanks durch.

Der Fischfutterhersteller produziert insgesamt 30 verschiedene Fischsorten in 60 Ländern, was wiederum die Bereitstellung eines vielfältigen Futtersortiments beinhaltet. Jede Futterart ist an die speziellen Ernährungsbedürfnisse der jeweiligen Fischart angepasst und somit eine Mischung aus sorgfältig ausgewählten Rohstoffen. Zusätzlich zu den pflanzlichen Inhaltsstoffen wird den Pellets und Granulaten Fischöl aus unbedenklichen und stabilen Beständen zugesetzt.

Präziser Überfüllschutz, der nicht durch Schaumstoff beeinträchtigt wird

Die Lagertanks haben einen Durchmesser von 3 Metern und sind 11 Meter hoch. In den Tanks herrschen durchschnittliche Prozesstemperaturen bis zu 80°C und ein Druck von bis zu 0,8 bar. Der DK-Wert des zu messenden Fischöls liegt im Bereich von 2,0 - 3,0. Um ein Überlaufen des Behälters zu vermeiden, ist eine zuverlässige Messung für die Anwendung entscheidend, wobei die häufige Schaumbildung beim Befüllen zu berücksichtigen ist. Der installierte RFnivo®-Sensor mit einer Länge von 750 mm und einer Sonde aus Edelstahl 1.4404 erwies sich als prozesstaugliche Lösung zur Überwachung der Öllagerung. Die standardmäßig in der HF-Sonde integrierte "Active Shield"-Technologie stellt zudem sicher, dass das Messergebnis langfristig nicht durch Anhaftungen oder Schaumbildung beeinflusst wird.

Durch die Ausstattung der insgesamt 6 Tanks mit einem zuverlässigen Vollüberwachungssystem konnte ein permanenter Schutz gegen Überfüllung der Fischöltanks gewährleistet werden. Dies wiederum gewährleistete eine optimale Unterstützung eines reibungslosen und wartungsfreien Herstellungsprozesses für den Fischfutterhersteller.

Einfache Installation und automatische Kalibrierung

Das RFnivo® kalibrierte sich nach der Installation selbst, als die Stromversorgung angeschlossen wurde. Eine Modifikation des Systems oder eine Änderung der Prozessbedingungen ist leicht zu bewältigen. Durch einfaches Drücken einer Taste stellt sich der Sensor automatisch auf die veränderte Situation ein.

Die Allspannungselektronik ist mit einem leicht ablesbaren Display und 3 Bedientasten ausgestattet und bietet einen DPDT-Relaisausgang zur Signalauswertung. Während des Betriebs wird immer die aktuelle Kapazität auf dem Display angezeigt. Parameter wie FSH (Fail Save High) und FSL (Fail Save Low) sowie die Ansprechzeit der Signalausgabe lassen sich in einem Schnellstartmenü übersichtlich einstellen. Das in den kapazitiven Niveauschalter integrierte Betriebssystem ist für den Systembediener einfach zu handhaben und erfordert keine Vorkenntnisse oder Programmierkenntnisse

RFnivo® in Fischöl für die Aquafeed-Produktion
{{medias[132622].title}}

{{medias[132622].description}}

{{medias[132623].title}}

{{medias[132623].description}}

{{medias[132624].title}}

{{medias[132624].description}}

{{medias[132625].title}}

{{medias[132625].description}}

Andere zugeordnete Trends