{{{sourceTextContent.title}}}

Wie erreicht man ein gleichmäßiges Auftauen von unregelmäßig geformten Fleisch- und Fischprodukten mit Fett und Knochen?

Stalam SPA
Zu meinen MyDirectIndustry-Favoriten hinzufügen

{{{sourceTextContent.subTitle}}}

Die Auswahl, Umsetzung und Überwachung von Einfrier- und Auftaumethoden sind bei der Qualitätskontrolle von Lebensmittelrohstoffen und verarbeiteten Produkten von größter Bedeutung.

Dennoch ist der Auftauprozess von unregelmäßigen Produktformen, knochenhaltigem Fleisch, fetten Stücken usw. eine Herausforderung für die meisten Technologien, auch für diejenigen, die elektromagnetische Felder verwenden.

Basierend auf 40 Jahren Erfahrung in der HF-Technologie hat Stalam eine Abtauanlage entwickelt, die die spezifischen Probleme dieser Art von Produkten angeht, um einen möglichst gleichmäßigen Temperierungsprozess zu erreichen.

Wie kann die RF den Energietransfer bei unregelmäßig geformten Produkten lösen?

Die Energie von Hochfrequenz- und Mikrowellenfeldern wird von den verschiedenen Substraten als Folge der in ihrem Inneren auftretenden "dielektrischen Verluste" absorbiert. Jedes Material hat seinen eigenen "dielektrischen Verlustfaktor", der von seinen chemischen, physikalischen und morphologischen Eigenschaften abhängt und in Bezug auf diese Eigenschaften und die Frequenz, der das Material ausgesetzt ist, unterschiedliche Werte aufweist.

Bei höheren Frequenzen (wie z.B. Mikrowellen) sind die Unterschiede zwischen den Verlustfaktoren der verschiedenen Produkte (oder der verschiedenen Phasen/Materialien, die das Produkt bilden) in der Regel viel geringer als bei den für HF-Wellen typischen niedrigeren Frequenzen. Das bedeutet, dass die Radiofrequenzen bei der Erwärmung von Produkten mit unterschiedlichen chemischen, physikalischen und morphologischen Eigenschaften viel selektiver sind, was die Kontrolle der thermischen Behandlung verschiedener Materialien erleichtert. Diese Eigenschaft ist bei Trocknungs- und Auftauanwendungen äußerst nützlich: Da der dielektrische Verlustfaktor von Wasser (insbesondere, wenn es ionische Spezies enthält, selbst in sehr geringer Menge) viel höher ist als der aller möglichen Substrate, in denen es vorkommen kann (Textilfasern, Lebensmittel, Holz, usw.), kann die Radiofrequenz von einem wasserhaltigen Material auf sehr selektive Weise absorbiert werden, was einen äußerst schnellen und effektiven Prozess ermöglicht, der hervorragende Qualitätsergebnisse liefert, wenn man bedenkt, dass das Substrat selbst indirekt und somit marginal an der Behandlung (Energieübertragung) beteiligt ist.

Diese Selektivität kann bei höheren Frequenzen (wie MW) nicht erreicht werden, und deshalb bevorzugen die meisten Fleisch- und Fischverarbeiter heutzutage die Radiofrequenztechnologie, um ihre gefrorenen Rohstoffe aufzutauen.

Stalam RF-Auftaumaschinen werden von den Kunden häufig zum Auftauen von: Schweinebabyhälften, Speck, Schweinerippen, Schweinekeulen und vielen anderen unregelmäßigen fett- und knochenhaltigen Produkten verwendet.

Wie erreicht man ein gleichmäßiges Auftauen von unregelmäßig geformten Fleisch- und Fischprodukten mit Fett und Knochen?